Aus für die "Hells Angels" in Amsterdam

Amsterdam - Nach mehr als drei Jahrzehnten müssen die “Hells Angels“ ihr Basislager in Amsterdam räumen. Das entschied am Dienstag ein Gericht in der niederländischen Hauptstadt.

Alle Einsprüche des Motorrad-Rocker-Clubs, dem mehrfach Drogen- und Gewaltkriminalität vorgeworfen wurde, wies das Gericht zurück. Amsterdams Verwaltung wurde allerdings angewiesen, die “Hells Angels“ für ihr Clubgebäude auf dem 4400 Quadratmeter großen Grundstück zu entschädigen.

Das sind die "Hells Angels"

Großalarm für Polizei: Hells Angels kommen

Der Anwalt der Rocker hatte vergeblich argumentiert, dass sie seit 34 Jahren auf einem Areal im Südosten der Grachtenstadt heimisch gewesen seien und dass nach so langer Zeit keine Besitzansprüche mehr geltend gemacht werden könnten. Die Stadt will auf dem Gelände, dass die “Hells Angels“ bis zum 25. Juni verlassen müssen, unter anderem Wohnungen bauen. Ähnlich wie in Deutschland beschäftigen die “Hells Angels“ auch in Holland, wo sie etwa 100 eingeschriebene Mitglieder haben, immer wieder mit Gewalttaten Polizei und Justiz.

2005 waren in Amsterdam zwölf Gangmitglieder für die Tötung von drei anderen “Angels“ im Zusammenhang mit einem Drogendeal zu jeweils sechs Jahren Haft verurteilt worden. Zwei Jahre später platzte ein Prozess gegen 22 Motorocker wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung, weil die Staatsanwaltschaft heimlich abgehörte Anwaltsgespräche zu den Ermittlungsakten genommen hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Achtung: So erkennen Sie sofort einen Herzinfarkt

Achtung: So erkennen Sie sofort einen Herzinfarkt

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons

Rückruf bei Aldi - Glassplitter in Champignons

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Kommentare