Heißluftballon explodiert - Vier Menschen tot

Peking - Vier niederländische Touristen sind in China beim Absturz eines Heißluftballons ums Leben gekommen. Ein Landsmann und die beiden chinesischen Piloten überlebten den Unfall.

Wie schwer sie verletzt wurden, war nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua zunächst unklar. Der Ballon sei am Mittwoch nahe der südchinesischen Touristenstadt Guilin in 150 Meter Höhe explodiert und in Flammen aufgegangen. Schon kurz nach dem Start in Yangshuo, einem bei Rucksacktouristen populären Ziel, hätten die Ballonfahrer die Kontrolle über ihr Gefährt verloren. Die örtlichen Behörden hätten 400 Einwohner mobilisiert, um nach dem abgestürzten Ballon zu suchen. Guilin ist wegen seiner Karstberge ein beliebtes Touristenziel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Kommentare