Heiße Phase des Karnevals ist eingeläutet 

+
Weiberfasching in Düsseldorf.

Köln/Düsseldorf/Stockach - Frohsinn gegen Frost: Tausende Narren starteten um 11.11 Uhr bei klirrender Kälte die heiße Phase des Karnevals und nahmen die Rathäuser in Beschlag.

Lesen Sie dazu auch:

Karneval global

Madonna als Karnevalskönigin

Kostümiert und gut gelaunt haben Zehntausende Narren an Weiberfastnacht Kälte und Krisenstimmung getrotzt und um Punkt 11.11 Uhr den Straßenkarneval eingeläutet.

ABC der närrischen Begriffe

Das ABC der wichtigsten närrischen Begriffe

Bei klirrender Kälte feierten die Jecken in Köln das närrische Dreigestirn aus Prinz, Bauer und Jungfrau mit lauten “Alaaf“-Rufen. Schon am Vormittag standen sie dicht gedrängt auf Alter Markt und Heumarkt und begrüßten die neue Session mit dem traditionellen Countdown der letzten Sekunden bis 11.11 Uhr. Und viele nahmen das Motto der diesjährigen Session “In Kölle jebützt“ (In Köln geküsst) wörtlich.

Erstmal Verbot von Glasflaschen

Auch das dieses Jahr erstmals verhängte Verbot von Glasflaschen in der Altstadt tat der Stimmung keinen Abbruch. Die Verwaltung erhofft sich von dem Verbot, die Verletzungsgefahr durch Scherben und am Boden liegendes Glas an Karneval zu minimieren.

So sexy ist der Karneval

So sexy wird die närrische Zeit

In Düsseldorf, Bonn und den Hochburgen der schwäbisch-alemannischen “Fasnet“ stürmten bunt kostümierte Närrinnen, Hexen, Hansele und Boppele die Rathäuser. In Düsseldorf versuchte Oberbürgermeister Dirk Elbers vergeblich die Besetzung des Rathauses zu verhindern.

Ganzkörperkostüme gegen Kälte

Unter dem Motto “Jeck - We can“ herrschte in der Düsseldorf Altstadt der karnevalistische Ausnahmezustand. Mit lauten “Helau“-Rufen, Altbier und Schunkelmelodien trotzten die zumeist in wärmende Ganzkörperkostüme gehüllten Jecken der Kälte. Im Gegensatz zu den Vorjahren war das närrische Treiben vor dem Rathaus aber diesmal überschaubarer. Die Narren seien bei Minus-Graden wohl enger zusammengerückt, sagten langjährige Beobachter.

Sexy Samba - Karneval in Río

Sexy Samba - Karneval in Rio

Doch nicht nur in Köln und Düsseldorf und anderen Karnevalshochburgen am Rhein wurde gefeiert. Auch für Hexen, Hansele, Boppele und die anderen wilden Gestalten der schwäbisch-alemannischen “Fastnet“ begann die heiße Phase der Narrenzeit. Am “Schmutzige Dunschtig“ zogen sie teilweise bei Schneetreiben und Minustemperaturen wieder durch die Gassen und stürmten Rathäuser.

Künast vor Narrengericht

Die Grünen-Politikerin Renate Künast sollte sich am Abend vor dem “Stockacher Narrengericht“ am Bodensee verantworten. Bisher hatten sich in Stockach schon Guido Westerwelle, Angela Merkel, Lothar Späth, Hans-Dietrich Genscher, Erwin Teufel und Joschka Fischer verantworten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Rund 50 Staats- und Regierungschefs bei Pariser Klimagipfel

Rund 50 Staats- und Regierungschefs bei Pariser Klimagipfel

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Berg in Regenbogenoptik: Zu Gast am Rainbow Mountain in Peru

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Trendstoff der Saison: Schöner Schimmer mit Samt

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Kommentare