Heiligabend-Essen Nummer eins: Bockwurst mit Kartoffelsalat

+
Bockwurst mit Kartoffelsalat - dieses Gericht kommt in jedem vierten deutschen Haushalt auf den Tisch. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv

Berlin (dpa) - Bockwurst mit Kartoffelsalat ist das traditionelle Heiligabend-Essen von mehr als jedem Vierten in Deutschland. Der Klassiker kommt am Vortag des Weihnachtsfests bei 26 Prozent auf den Tisch, wie das Meinungsforschungsinstitut YouGov ermittelte.

Bei älteren Menschen ab 55 Jahren ist Kartoffelsalat an Heiligabend am beliebtesten (31 Prozent). Braten, Steak oder Schnitzel gibt es üblicherweise bei 14 Prozent, Gänsebraten bei 9, die Dauerbrenner Raclette und Fondue bei 8 beziehungsweise 6 Prozent.

Fisch ist an Heiligabend eher unüblich - den gibt es der Umfrage zufolge ebenfalls bei 6 Prozent der Befragten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mittelstandsforum in Scheeßel

Mittelstandsforum in Scheeßel

Putin sieht Chancen für Lösung im Atomkonflikt mit Nordkorea

Putin sieht Chancen für Lösung im Atomkonflikt mit Nordkorea

Niclas Füllkrug: Seine Karriere in Bildern

Niclas Füllkrug: Seine Karriere in Bildern

„Wenn du denkst es geht nichts mehr, Zaubert Siebert einen Elfer her“ - Die Netzreaktionen #SVWFCB

„Wenn du denkst es geht nichts mehr, Zaubert Siebert einen Elfer her“ - Die Netzreaktionen #SVWFCB

Meistgelesene Artikel

Notre-Dame: Jetzt ist klar, wie der Feuerwehrmann verletzt wurde - Experten haben enttäuschende Nachricht

Notre-Dame: Jetzt ist klar, wie der Feuerwehrmann verletzt wurde - Experten haben enttäuschende Nachricht

Was die Damen im Hintergrund machen, ist eine Sensation - und das Selfie wirklich echt

Was die Damen im Hintergrund machen, ist eine Sensation - und das Selfie wirklich echt

Furchtbarer Unfall: Arzt reißt Baby bei Geburt den Kopf ab

Furchtbarer Unfall: Arzt reißt Baby bei Geburt den Kopf ab

Star-Bergsteiger nach Lawinenabgang vermisst - jetzt gibt es traurige Gewissheit - Weitere Details

Star-Bergsteiger nach Lawinenabgang vermisst - jetzt gibt es traurige Gewissheit - Weitere Details

Kommentare