Hunderte verbringen die Nacht auf Autobahn

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

1 von 27
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
2 von 27
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
3 von 27
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
4 von 27
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
5 von 27
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
6 von 27
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
7 von 27
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.
8 von 27
Hier sehen Sie Bilder vom Schneechaos in Spanien.

Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.

Wie die Notdienste der Regionen Kastilien-La Mancha und Valencia mitteilten, steckten auf der A-3, die Madrid und Valencia verbindet, Hunderte Fahrzeuge im schneebedingten Stau fest. Der Einsturz eines Hochspannungsmastes bei Buñol unweit von Valencia habe die Lage zusätzlich verkompliziert, schrieb die Regionalzeitung „Levante“.

„Wir schätzen, dass rund tausend Autofahrer heute noch auf der A-3 in ihren Fahrzeugen festsitzen“, erklärte der Leiter des Notdienstes von Valencia, José María Angel, am Freitagvormittag im spanischen Fernsehen. Man arbeite unermüdlich, um die Autobahn freizuräumen, versicherte er. Angehörige des Roten Kreuzes und der militärischen Nothilfeeinheit UME waren schon am Donnerstagabend ausgerückt, um unter den Betroffenen Decken, warme Getränke und Essen zu verteilen.

„13 Stunden lang gefangen. Dank an die (paramilitärische Polizei) Guardia Civil, die mich da rausgeholt hat“, berichtete auf Twitter die Autofahrerin Almudena. 

Die heftigen Schneestürme sorgten in den Regionen nicht nur auf der A-3, sondern auch auf vielen anderen Straßen für Chaos und lange Staus. In der Stadt Albacete rund 250 Kilometer südöstlich von Madrid seien zudem am Donnerstagabend fünf Hochgeschwindigkeitszüge mit insgesamt 1500 Fahrgästen stundenlang stehengeblieben, teilten die Behörden mit.

Wie schlimm der Winter die Spanier erwischt hat, sehen Sie bei den Kollegen von costanachrichten.com.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

„Fridays for Future“ in Weyhe: 350 Menschen auf dem Marktplatz

Rund 350 Schüler, Schülerinnen und weitere Unterstützer haben am Freitag auf dem Marktplatz in Kirchweyhe im Rahmen einer „Fridays For Future“-Demo …
„Fridays for Future“ in Weyhe: 350 Menschen auf dem Marktplatz

„Wenn du denkst es geht nichts mehr, Zaubert Siebert einen Elfer her“ - Die Netzreaktionen #SVWFCB

Das DFB-Pokalspiel Werder Bremen gegen Bayern München wurde natürlich heiß im Internet Diskutiert. Vor allen Dingen eine Entscheidung: Den Elfmeter …
„Wenn du denkst es geht nichts mehr, Zaubert Siebert einen Elfer her“ - Die Netzreaktionen #SVWFCB

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Düsseldorf-Spiel

Bremen – Bewölkt war's am Freitag beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen, bei dem einer fehlte: Kapitän Max Kruse. Zwar wird Kruse die Reise …
Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Düsseldorf-Spiel

Mittelstandsforum in Scheeßel

Noch nie zuvor war die Schlange derer, die am Mittwochabend zum Mittelstandsforum ins Autohaus Holst strömten, so lang; Rainer Bassen von der …
Mittelstandsforum in Scheeßel

Meistgelesene Artikel

Furchtbarer Unfall: Arzt reißt Baby bei Geburt den Kopf ab

Furchtbarer Unfall: Arzt reißt Baby bei Geburt den Kopf ab

Familiendrama auf Teneriffa: Vater lockte Familie in die Höhle - so entkam der Sohn

Familiendrama auf Teneriffa: Vater lockte Familie in die Höhle - so entkam der Sohn

Star-Bergsteiger nach Lawinenabgang vermisst - jetzt gibt es traurige Gewissheit - Weitere Details

Star-Bergsteiger nach Lawinenabgang vermisst - jetzt gibt es traurige Gewissheit - Weitere Details

Vater und Sohn wollen Mann im Oster-Urlaub retten - nun sind beide tot

Vater und Sohn wollen Mann im Oster-Urlaub retten - nun sind beide tot

Kommentare