Hebamme verwechselt Patientinnen - Fehlgeburt!

+
Bitter: Eine Hebamme verwechselte die Patienten und es kam zu einer Fehlgeburt.

Lille - Was für ein Drama: Eine Hebamme verwechselte ihre Patientinnen und gab ein falsches Medikament. Aus der Narkose erwacht, gab es für die Schwangere die Horrornachricht: Fehlgeburt!

Drama in einem französischen Krankenhaus: Eine Schwangere hat wegen einer Verwechslung ihr Kind verloren. Eine Hebamme in der Ausbildung hatte sie mit einer anderen Patientin verwechselt und ihr ein Medikament gegeben, das eine Fehlgeburt verursacht hat.

Die 28-Jährige war im vierten Monat schwanger und war zur Behandlung im Krankenhaus in Lille, um das Risiko einer Frühgeburt zu vermindern. Als sie aus der Narkose aufwachte, sagten die Ärzte ihr, dass sie das Kind nicht mehr hatten retten können.

“Ich habe es nicht verstanden, es war doch alles in Ordnung. Ich wollte mein Kind behalten“, sagte sie der Zeitung “La Voix du Nord“ (Freitag).

Später stellte sich heraus, dass die Hebamme die Identität der Frau nicht überprüft hatte. Das Medikament war für eine Patientin im Nachbarzimmer bestimmt gewesen. Der Chef der gynäkologischen Abteilung sprach von einem schrecklichen, unentschuldbaren Fehler. Die junge Frau überlegt noch, ob sie Klage einreicht.

dpa

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare