Abschleppversuche gescheitert

Containerriese in der Elbe wird leichter gemacht

Das rund 400 Meter langes Containerschiff CSCL Indian Ocean liegt in der Elbe bei Stade auf Grund. Foto: Lars Klemmer
1 von 9
Das rund 400 Meter langes Containerschiff CSCL Indian Ocean liegt in der Elbe bei Stade auf Grund.
Die "CSCL Indian Ocean" war vermutlich wegen eines Ruderschadens außerhalb der Fahrrinne steckengeblieben. Foto: Lars Klemmer
2 von 9
Die "CSCL Indian Ocean" war vermutlich wegen eines Ruderschadens außerhalb der Fahrrinne steckengeblieben.
Das rund 400 Meter lange Containerschiff in der Elbe bei Stade. Foto: Lars Klemmer
3 von 9
Das rund 400 Meter lange Containerschiff in der Elbe bei Stade.
Vorne Weinreben, hinten Container: Das aufgelaufene Containerschiff unweit von Stade in Niedersachsen. Foto: Lars Klemmer
4 von 9
Vorne Weinreben, hinten Container: Das aufgelaufene Containerschiff unweit von Stade in Niedersachsen.
Die "CSCL Indian Ocean" war außerhalb der Fahrrinne steckengeblieben. Foto: Frank Bründel/Citynewstv/dpa
5 von 9
Die "CSCL Indian Ocean" war außerhalb der Fahrrinne steckengeblieben.
Sieben Schlepper sollen versuchen, die "CSCL Indian Ocean" mit dem Mittagshochwasser freizubekommen. Foto: Frank Bründel/Citynewstv
6 von 9
Sieben Schlepper sollen versuchen, die "CSCL Indian Ocean" mit dem Mittagshochwasser freizubekommen.
Containerfrachter "CSCL Indian Ocean" festgemacht und warten auf den günstigsten Zeitpunkt, um den Riesen wieder in das Fahrwasser der Elbe zu ziehen
7 von 9
Mehrere Schlepper haben an dem Containerfrachter "CSCL Indian Ocean" festgemacht und warten auf den günstigsten Zeitpunkt, um den Riesen wieder in das Fahrwasser der Elbe zu ziehen
Das Containerschiff "CSCL Indian Ocean" kommt am 09.02.2016 in Hamburg bei starkem Regen im Hafen an
8 von 9
Das Containerschiff "CSCL Indian Ocean" kommt am 09.02.2016 in Hamburg bei starkem Regen im Hafen an

Stade - Ein riesiges Containerschiff hängt noch immer in der Elbe fest. Die Einsatzkräfte pumpen Schweröl aus dem Frachter, um ihn für den nächsten Bergungsversuch leichter zu machen.

Eines der größten Containerschiffe der Welt liegt weiter in der Elbe fest. Bergungstrupps waren am Morgen im Einsatz und pumpten zur Vorbereitung des nächsten Abschleppversuchs Schweröl aus der riesigen "CSCL Indian Ocean".

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Dass Bargeld unter der Matratze versteckt wird, weiß jeder Dieb. In der Fotostrecke finden Sie weitere Verstecke, die garantiert von Einbrechern …
Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Die 50 häufigsten und dümmsten Autofahrer-Ausreden bei TÜV Süd

Wenn es um Mängel am eigenen Wagen geht geraten einige Autofahrer in Erklärungsnot - und werden extrem kreativ. Der TÜV Süd hat die dümmsten Ausreden …
Die 50 häufigsten und dümmsten Autofahrer-Ausreden bei TÜV Süd

Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Mit Laserpistolen und Radarfallen macht die Polizei Jagd auf Temposünder. Dabei kommt es auch zu ungewöhnliche Radarfotos. Klicken Sie sich durch die …
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Stau, Stau und noch mehr Stau - Wer mit dem Auto unterwegs ist, kann auf Stillstand eigentlich verzichten. Doch manchmal sind die Gründe dafür …
Kurios: So tierisch kann ein Stau sein

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

US-Senatskandidat: Weitere Belästigungsvorwürfe gegen Moore

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben