Neues Schiffsunglück vor türkischer Küste 

Ankara - Ein Frachter ist vor der türkischen Küste mit zwei Schiffen zusammengestoßen. Um die Rettungsarbeiten voran zu treiben, schickte die Küstenwache mehrere Boote zum Unglückswrack.

Nach einem Zusammenstoß mit zwei Schiffen vor der türkischen Küste droht ein Frachter nahe der Metropole Istanbul zu sinken. Die in Sierra Leone registrierte “Kayan 1“ sei in stürmischer See mit zwei vor Anker liegenden Schiffen kollidiert, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Auf Aufnahmen der Nachrichtenagentur Dogan war zu sehen, wie sich das Containerschiff zur Seite neigte und Besatzungsmitglieder offenbar durch einen Riss eingetretenes Wasser abpumpten. Die Küstenwache entsandte mehrere Boote zur Unterstützung der Rettungsarbeiten. Wegen der schweren See untersagten die türkischen Behörden mehrere Fährfahrten im Marmarameer und im Bosporus.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare