Robin Hood mal anders

Hausbesitzer vertreibt Einbrecher mit Pfeil und Bogen

Sydney - Pech für einen Einbrecher in Australien: Der Kriminelle suchte sich für seinen Beutezug ausgerechnet das Haus eines begeisterten Bogenschützen aus - und der konnte gut zielen.

Der Eindringling war am Sonntagabend in das Haus des 68-Jährigen eingebrochen und hatte unter anderem Geld und Autoschlüssel gestohlen. Wie die Polizei in Sydney am Montag mitteilte, entdeckte der Hausbesitzer den Mann in der Garage und bewaffnete sich mit Pfeil und Bogen. Als er den Langfinger konfrontierte, ergriff dieser die Flucht. Anstatt ihm hinterher zu rennen, legte der Bogenschütze an, zielte, und feuerte einen Pfeil auf den Dieb ab. Der landete dann zielsicher im Allerwertesten des Mannes.

Trotz des Treffers sei der Einbrecher aber entkommen. Eine Spur gebe es noch nicht, hieß es bei der Polizei. Die Waffe des Bogenschützen sei zu Ermittlungszwecken beschlagnahmt worden.

afp/dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Wetter bleibt ungemütlich

Wetter bleibt ungemütlich

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Kommentare