Mann mit vielen Vergehen

Harmloser Unfall: Warum es trotzdem fünf Anzeigen gab

St. Gilgen - Eigentlich war es nur ein harmloser Unfall. Ein Mann rammte das Auto einer deutschen Familie. Trotzdem endete es für den Österreicher mit fünf Anzeigen.

Ein Unfall, fünf Vergehen: Mit einer umfangreichen Anzeige hat für einen Autofahrer aus Salzburg ein eigentlich harmloser Unfall im österreichischen Flachgau geendet. Nach Angaben der Landespolizeidirektion Salzburg hatte der 24-Jährige am Sonntag in St. Gilgen mit seinem Auto den Wagen einer deutschen Familie gerammt. Als die Polizei den Unfallfahrer überprüfte, stellte sich nicht nur heraus, dass der Mann gar keinen Führerschein besitzt. Er war zudem mit mehr als 1,5 Promille Alkohol unterwegs, sein Auto war nicht zugelassen, die Nummernschilder waren unerlaubt angebracht. Verletzt wurde bei dem folgenreichen Unfall niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen

Horror-Unfall auf A81 bei Heilbronn: Vier Tote, vier schwerstverletzt - was wir wissen

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Ryanair-Maschine landet unplanmäßig in Frankfurt-Hahn - 33 Passagiere in Klinik

Paar will zahlen - was auf der Rechnung steht, ist eine Beleidigung 

Paar will zahlen - was auf der Rechnung steht, ist eine Beleidigung 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Jäger treibt Wildtiere vor der Ernte aus dem Feld - plötzlich fällt ein Schuss 

Kommentare