"Harlekin" ist Schmetterling des Jahres 2016

+
Der Stachelbeerspanner, auch Harlekin genannt, ist Schmetterling des Jahres 2016. Foto: BUND

Düsseldorf (dpa) - Der wegen seiner Färbung auch Harlekin genannte Stachelbeerspanner ist der Schmetterling des Jahres 2016.

Der Nachtfalter werde bundesweit als gefährdet eingestuft, teilt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) in Düsseldorf mit. Der Stachelbeerspanner werde vor allem durch die intensive Forstwirtschaft bedroht. Auch der Rückgang von Auwäldern raube der Art seinen Lebensraum.

Der Körper von "Abraxas grossulariata", so der wissenschaftliche Name, ist orange mit schwarzen Flecken. Auf seinen weißen Flügeln sind mehrere Reihen schwarzer Tupfer zu sehen. Ihre Eier legen die Falter an der Unterseite von Stachel- oder Johannisbeerblättern ab. Der BUND appellierte an Gartenbesitzer, wieder mehr Beerenobst anzupflanzen und auf den Einsatz von Pestiziden zu verzichten. Der BUND und die BUND NRW Naturschutzstiftung küren den Schmetterling des Jahres, um auf die Bedrohung der Tiere aufmerksam zu machen.

Mitteilung des BUND

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Trauerredner/in?

Wie werde ich Trauerredner/in?

So lecker, so ekelig: Kaffeeautomaten sind hygienisch heikel

So lecker, so ekelig: Kaffeeautomaten sind hygienisch heikel

Hoffest der Bockhops in Asendorf-Graue

Hoffest der Bockhops in Asendorf-Graue

Schafmarkt in Bruchhausen-Vilsen

Schafmarkt in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare