Handyklingeln nervt: Pfarrer schaltet Mobilfunknetz ab

+
Aus Ärger über Handygeklingel in seiner Kirche hat ein Priester in Neapel den Gläubigen die Verbindung gekappt. Foto: Daniel Reinhardt/Symbol

Rom/Neapel (dpa) - Aus Ärger über Handygeklingel in seiner Kirche hat ein Priester in Neapel den Gläubigen die Verbindung gekappt. Michele Madonna installierte ein Spezialgerät, damit Mobiltelefone nicht mehr funktionieren.

Nun beklagen sich aber Geschäftsleute rund um die Kirche Santa Maria a Montesanto, dass Tablets und Mobiltelefone in der Gegend nicht mehr gingen und der Zahlungsverkehr mit Bankkarten gestört sei. "Das stimmt nicht, die Störungen gibt es nur in der Kirche, nicht drumherum", sagte der Sekretär des Priesters der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Die Kirche liegt im zentralen Geschäftsviertel Pignasecca. Als er das Gerät vor einigen Monaten installiert habe, habe es einen Blackout beim Textnachrichten-Dienst WhatsApp gegeben, und man sei böse auf ihn gewesen, sagte Madonna der Zeitung "Il Mattino". Aber den Ausfall habe es im ganzen Land gegeben. Sein Gerät funktioniere nur in den 40 Quadratmetern seiner Kirche.

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare