Handy-Ladegerät löst Großbrand aus

Manila - Der Großbrand in einem Elendsviertel der philippinischen Hauptstadt Manila ist vermutlich durch ein Handy-Ladegerät ausgelöst worden.

Dies teilte der Sprecher der Feuerwehr, Ricardo Perdigon, am Mittwoch mit. Den Angaben zufolge hatte ein Bewohner des Slums am Rande des Finanzdistrikts Makati das Ladegerät angeschlossen.

Dann begann es Funken zu sprühen, der Mann verließ in Panik das Haus. Innerhalb kürzester Zeit breitete sich ein Feuer aus, das sich zu einem Inferno auswuchs und das Elendsviertel mit seinen Hütten weitgehend zerstörte. Perdigon gab die Zahl der obdachlos gewordenen Familien mit 1600 an.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Meistgelesene Artikel

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Gewaltige Explosion zerfetzt Polizeiwache 

Kommentare