Nachfrage nach Tieren steigt enorm

Vor Halloween: Tierheim rettet schwarze Katzen

Budapest - Schwarze Katzen sind in einem ungarischen Tierheim der Renner - ab Mitte Oktober steigt die Nachfrage gewaltig. Die Mitarbeiter dürfen aber keine einzige Katze rausgeben - aus einem ganz bestimmten Grund.

Ein ungarisches Tierheim hat in den Tagen vor Halloween vor allem damit zu tun, seine schwarze Katzen vor Satanisten zu retten. Ab Mitte Oktober steige die Nachfrage nach den schwarzen Katzen spürbar an, sagte die Leiterin der Budapester Arche-Noah-Stiftung, Kinga Schneider, am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. "Unglücklicherweise handelt es sich bei den meisten Anrufern um Satanisten, die unsere Tiere bei ihren Schwarzen Messen rund um Halloween opfern möchten."

Ihre Mitarbeiter sagten dann in der Regel, dass zwischen Mitte Oktober und Mitte November keine Katzen zu haben seien. "Danach hören wir nie mehr etwas von ihnen".

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 17 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare