Haiti: „Sündensteuer“ bringt Geld für Bildung

+
Mithilfe der "Sündensteuer" sollen in Haiti Schulen finanziert werden

Port-au-Prince - Sündigen für die Bildung: In Haiti sollen Steuern auf Alkohol, Steuern, Zigaretten und Glücksspiele künftig umgerechnet 77 Millionen Euro in die Staatskasse spülen.

Mit dem Geld sollten 200 Schulen gebaut, 2.000 weitere renoviert sowie die Ausbildung und Bezahlung von Lehrern verbessert werden, sagte Ministerpräsident Laurent Lamothe am Montag. Das Parlament müsse dem Vorschlag noch zustimmen.

Die schwersten Erdbeben der vergangenen 50 Jahre

Die schwersten Erdbeben der vergangenen 50 Jahre

In Haiti gingen bereits vor der Erdbebenkatastrophe von 2010 nur die Hälfte der 4,5 Millionen schulpflichtigen Kinder zur Schule. Das Erdbeben zerstörte viele Schulen.

dapd

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare