Zwei weitere Nachbeben in Haiti

+
Ein blutender Junge läuft auf der Suche nach Hilfe durch die Trümmer auf Haiti.

Port-au-Prince  - Die Erde unter Haiti kommt nicht zur Ruhe: Neun Tagen nach dem verheerenden Erdbeben gab es am Donnerstag zwei weitere, schwere Erdstöße.

Nach Angaben der US-Erdbebenwarte hatten die beiden Erdstöße eine Stärke von 4,8 und 4,9. Über neue Opfer wurde zunächst nichts bekannt. Erst am Vortag waren bei einem Nachbeben mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen, als ein bereits beschädigtes Gebäude über ihnen zusammenbrach.

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Bei dem Jahrhundertbeben der Stärke 7,0 am Dienstag vergangener Woche waren geschätzte 200 000 Menschen ums Leben gekommen. Täglich werden auf Haiti 10.000 Tote in Massengräbern beerdigt.

dpa

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Explosion bei Ariana-Grande-Konzert - 19 Tote bestätigt

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare