Haiti: Frau nach einer Woche gerettet

+
Ena Zizi wurde nach einer Woche unter den Trümmern lebend geborgen.

Port-au-Prince - Es grenzt an ein Wunder: Eine Woche nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti wurde ein 69 Jahre alte Frau lebend aus den Trümmern geborgen.

Lesen Sie auch:

Die Welt steht an Haitis Seite

Bundesbürger spenden Millionen für Haiti

Haiti-Wiederaufbau wird Milliarden kosten

Deutsche Hotelbesitzerin in Port-au-Prince gerettet

Stichwort: Haiti

Die schwersten Erdbeben der vergangenen 50 Jahre

Rettungskräfte konnten die Frau am Dienstag aus den Trümmern der einstigen Residenz des Erzbischofs in der Hauptstadt Port-au-Prince retten. Ena Zizi ist nach Aussage der Ärzte dehydriert, hat einen ausgerenkten Oberschenkel und ein gebrochenes Bein. “Ich bin okay, sozusagen“, rief sie, als sie von mexikanischen Rettungskräften auf einer Trage weggebracht wurde. Dann stimmte die tiefgläubige Katholikin Lobgesänge an.

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Haiti: Der Kampf ums Überleben

Auch die Leiche des Erzbischofs Joseph Serge Miot wurde gefunden. Der Geistliche saß in einem Stuhl, offenbar war er in seinem Arbeitszimmer von dem Beben überrascht worden.

Maffay und Westernhagen als Spendensammler

Gala im ZDF: Promis sammeln Spenden für Haiti

Mehr zum Thema:

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare