Schaden von mindestens 440 000 Euro

100 Krankenkassen betrogen: Hebamme muss in Haft

+
Vor dem Landgericht Heilbronn wurde gegen die Hebamme verhandelt, die über Jahre hinweg viele Krankenkassen betrogen hat.

Heilbronn - Wegen gewerbsmäßigen Betrugs ist eine Hebamme zu zwei Jahren und zehn Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die Frau hatte über Jahre hinweg Urkunden und Rechnungen gefälscht.

Das Landgericht Heilbronn sah es als erwiesen an, dass die 59-Jährige mit einem ausgeklügelten System über Jahre hinweg mehr als 100 Krankenkassen um rund 440 000 Euro geprellt hat. Mit bereits verjährten Fällen dürfte der Schaden sogar bei 1,1 Millionen Euro liegen, sagte der Vorsitzende Richter am Montag.

Die 59-Jährige hatte die Taten eingeräumt. Die Staatsanwältin sagte in ihrem Plädoyer, die Hebamme sei extrem planvoll vorgegangen und habe aus reiner Gier gehandelt. Laut Anklage fälschte sie Urkunden und Rechnungen. Sie täuschte Wöchnerinnen und erfand zwei weitere Hebammen. Unklar blieb, wie der Betrug so lange unentdeckt bleiben konnte.

dpa

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Viele Tote bei Konzert in Manchester

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Meistgelesene Artikel

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"

News-Ticker zum mutmaßlichen Terrorakt in Manchester: "Ich rannte um mein Leben"

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Kommentare