Haftbefehl gegen 20-Jährigen nach Todesschüssen in Hamburg

+
Nach den tödlichen Schüssen auf einen Autofahrer in Hamburg ist gegen einen Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Foto: Axel Heimken/Archiv

Hamburg (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen auf einen 43-jährigen Autofahrer in Hamburg-Harburg ist gegen den 20 Jahre alten Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen worden. Der Mann sei am Freitagabend dem Haftrichter zugeführt worden, sagte eine Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft.

Medienberichte, wonach bei einer Durchsuchung im Stadtteil Eißendorf eine Waffe im Garten des 20-Jährigen gefunden wurde, bestätigte sie nicht. Der 43-Jährige war am Donnerstagmorgen mitten in einem Wohngebiet erschossen worden, als er gerade seinen Wagen geparkt hatte.

Polizeimeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Unternehmen bekennen sich vor Pariser Gipfel zum Klimaschutz

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Frauen erneuern Belästigungsvorwürfe gegen Donald Trump

Montags-Training im Schnee 

Montags-Training im Schnee 

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Weihnachtshaus Calle: Neue Lichter und Eskimos

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

Betrunkener tötet zwölf Fasane auf bestialische Weise

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

So kreativ demonstrieren die Stuttgarter gegen einen weiteren Primark 

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Zugunglück von Meerbusch: Mögliche Ursache durchgesickert

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Sturmböen von bis zu 160km/h: Wo es heute ungemütlich wird

Kommentare