Häftlinge fliehen aus drei Gefängnissen in Mexiko

Mexiko-Stadt - Erneute Massenflucht von Gefangenen in Mexiko: In drei Haftanstalten des Bundesstaates Veracruz überwältigten insgesamt 32 Häftlinge am Montag fast zur gleichen Zeit ihre Wächter, wie die Behörden mitteilten.

14 Häftlinge wurden aber kurz nach dem Ausbruch wieder geschnappt. Nach den restlichen 18 Flüchtigen wird gesucht.

Alle 17 Gefängnisse von Veracruz würden nun überprüft, sagte der Innenminister des Bundesstaates, Gerardo Buganza. Er konnte laut Berichten lokaler Medien aber nicht erklären, wie die Häftlinge die Wachleute überwältigen und zwingen konnten, die Tore zu öffnen.

In Mexiko brechen Häftlinge häufig aus den Gefängnissen aus, oft helfen ihnen Wächter dabei. Allein im Dezember des vergangenen Jahres waren aus zwei Gefängnissen im Norden des Landes insgesamt 226 Häftlinge geflohen. In diesem Jahr entkamen bisher insgesamt 157 Insassen aus sieben Gefängnissen.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare