Achtjähriger verschenkt Heroin in Grundschule

USA - Ein acht Jahre alter Schüler hat in Wilkinsburg im US-Staat Pennsylvania mehr als 60 Tütchen mit Heroin an seine Klassenkameraden verteilt. Manche Tütchen sind später leer im Müll gefunden worden.

Schließlich habe der Lehrer von den Drogenpäcken erfahren und sei eingeschritten, erklärte die Polizei am Mittwoch. Einige der Tütchen habe man leer in einem Mülleimer gefunden, allerdings habe es keine Anzeichen dafür gegeben, dass die Grundschüler sich die Drogen in irgendeiner Form einverleibt hätten.

Auf den Päckchen seien die Worte “trust me“ (“Vertrau mir“) gestempelt gewesen. Die Schule habe die Eltern des Jungen in einem Brief über den Vorfall informiert. Die Polizei untersucht, wie der Junge an den Stoff gekommen ist.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Attentäter reiste von Düsseldorf nach Manchester

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Großbrand bei Hamburg: Komplex mit Disco in Flammen

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Helene Fischer und der Käsekuchen: Konzertkritik zur Mini-Show in München

Meistgelesene Artikel

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Mutiges Selfie: So etwas würden sich nur wenige Frauen trauen

Kommentare