Gründonnerstag: Papst wäscht Priestern die Füße

+
Papst Benedikt XVI. wäscht am Gründonnerstag in Rom einem Priestern den Fuß.

Rom - Karwoche im Vatikan: Papst Benedikt XVI. hat am Gründonnerstag in Rom zwölf Priestern die Füße gewaschen.

Mit dieser traditionellen Zeremonie in der Kirche Sankt Johannes im Lateran soll Demut bekundet werden, wie sie nach christlichem Glauben Jesus seinen zwölf Jüngern erwiesen haben soll. Benedikt goss Wasser über jeweils einen Fuß eines jeden Priesters und trocknete ihn dann mit einem weißen Tuch.

Letztes Abendmahl: Das wurde aus den zwölf Aposteln

Letztes Abendmahl: Das wurde aus den zwölf Aposteln

Zu den jüngsten Missbrauchsvorwürfen in der katholischen Kirche sagte der Papst nichts. Die Katholiken seien zu einer “ständigen Prüfung ihres Gewissens“ aufgerufen, erklärte er. Die Messe zum Gründonnerstag markierte den Auftakt der Osterfeierlichkeiten des Vatikans. Am Karfreitag will der Papst den traditionellen nächtlichen Kreuzzug zum Kolosseum anführen. In der Mitternachtsmesse am Samstag wird dann die Auferstehung Christi von den Toten gefeiert. Am Ostersonntag erteilt Benedikt wieder den Segen Urbi et Orbi (der Stadt und dem Erdkreis).

apn

Mehr zum Thema:

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare