Druidentum als Religion anerkannt

+
Dylan Apthium, Erzdruide des Inselordens der Druiden (Archivbild vom 11.08.1999).

London - Das Druidentum ist in Großbritannien zum ersten Mal offiziell als Religion anerkannt worden - zumindest im Wohltätigkeitsbereich.

Die zuständige Kommission für Stiftungen und Wohltätigkeitsorganisationen erklärte am Samstag, das Druidennetzwerk sei als gemeinnützig eingestuft worden. Damit erhalten die Druiden Steuerermäßigungen und sind darin den christlichen Kirchen gleichgestellt. Die Kommission erklärte weiter, das Druidentum vertrete einen schlüssigen und ernsthaften Glauben.

Die Arbeit des Netzwerks, das sich um die offizielle Anerkennung des Druidentrums als Religion bemüht, sei im öffentlichen Interesse. Das Druidentum ist eine heidnische Tradition, die in Großbritannien mehrere tausend Jahre zurückreicht. Druiden verehren göttliche Wesen, die als Naturgewalten auftreten, wie Donner und Sonne, sowie Geister, die dem Glauben zufolge aus Bergen und Flüssen aufsteigen.

dapd

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawinen-Drama in Italien: Vier Kinder unter den Überlebenden

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare