Großbrand nach Explosion in Tanklager

+
Ein Tanklager einer Raffinerie in Puerto Rico stand in Flammen.

São Paulo - Auf der Karibik-Insel Puerto Rico sind in der Nacht zum Freitag elf Tanks eines Raffinerie-Lagers explodiert. Die Feuerwehr konnte in einem Großeinsatz zunächst ein Übergreifen der Flammen auf weitere Tanks verhindern.

Es könne aber möglicherweise Tage dauern, bis das Feuer gelöscht sei, sagte ein Feuerwehrsprecher. Bei der Explosion verletzten umherfliegende Glassplitter lokalen Medien zufolge zwei Menschen. Hunderte Anwohner mussten ihre Häuser wegen des starken Rauchs verlassen.

Das Feuer in der Anlage der Caribbean Petroleum Corporation (CAPECO) nahe der Hauptstadt San Juan war in Nacht kilometerweit zu sehen. Riesige Rauchsäulen stiegen in den Himmel. Die Unglücksursache ist noch unklar. Die Einsatzkräfte waren zunächst bemüht, weitere Tanks auf dem Gelände zu kühlen, um deren Explosion zu verhindern. Der mit den USA assoziierter Freistaat Puerto Rico hat etwa vier Millionen überwiegend spanischsprachige Einwohner und gehört zu den Großen Antillen.

dpa

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare