Größtes Kokainlabor Europas entdeckt

+
Reines Kokain.

Madrid - Die spanische Polizei hat nach eigenen Angaben das größte Kokainlabor in Europa aufgedeckt. 300 Kilogramm Kokain sollten mit 33 Tonnen Chemikalien aufbereitet und verkauft werden.

Wie das Innenministerium am Dienstag in Madrid mitteilte, nahmen die Beamten 25 mutmaßliche Mitglieder einer Bande fest, die das Rauschgift mit chemischen Mitteln aufbereitet und anschließend vertrieben haben soll. In dem Labor in der Nähe von Madrid stellten die Rauschgiftfahnder 300 Kilogramm Kokain und 33 Tonnen Chemikalien sicher.

Sie beschlagnahmten außerdem zwei Millionen Euro in Bargeld, Güter und Wertpapiere im Wert von 50 Millionen Euro sowie Waffen und Luxuslimousinen. Der Bande gehörte nach den Ermittlungen auch eine komplette Anwaltskanzlei an. In Saragossa zerschlug die Polizei in einer anderen Operation eine weitere Bande von mutmaßlichen Kokainschmugglern und nahm 15 Verdächtige fest.

dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel gelöst: Das steckt hinter der unheimlichen Riesen-Kreatur

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Rätsel bei Google Maps: Liegt da ein Airbus im Main?

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Auto rast am Times Square in Gruppe von Fußgänger

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Fahrer vom Times Square stand möglicherweise unter Drogeneinfluss

Kommentare