Grizzlybär tötet Wanderer

Billings - Ein Wanderer ist im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark von einem Grizzlybär getötet worden. Es handelte sich bereits um den zweiten derartigen Todesfall in dem Nationalpark in diesem Sommer.

Der Mann sei am vergangenen Mittwoch alleine in den Park aufgebrochen und sei möglicherweise kurz darauf oder am Donnerstag von dem Bären angegriffen worden, teilte Parkverwalter Dan Wenk am Montag mit. Demnach wurde die Leiche des 59-Jährigen am Freitag im Hinterland entdeckt. Es handelte sich um den zweiten derartigen Todesfall in dem Nationalpark in diesem Sommer. Im Juli hatte eine Bärin einen Wanderer tödlich verletzt. Im Yellowstone-Park und umliegenden Gebieten leben mindestens 600 Grizzlybären.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Gedenken an Roman Herzog in Berlin

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Zverev-Auftritt in Melbourne vorbei: Federer zu gut

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare