Riesiger „Grizzly“ erschreckt Pilzsammler

Moos - Ein vermeintlicher Grizzlybär hat am Bodensee etliche Pilzsammler erschreckt. Ein Vater und sein fünfjähriger Sohn hatten am Sonntagmorgen die Polizei gerufen.

Sie berichteten von einem großen Bären, der bei Moos mitten im Wald offensichtlich betäubt an einem Baum stehe. Die Beamten fanden den 2,30 Meter großen Bären tatsächlich - allerdings war er aus Stoff.

Als die Polizisten den Riesen-Teddy auf eine angrenzende Wiese trugen, seien noch etliche Pilzsammler hinzugekommen, die sich vorher auch schon vor dem Bären erschreckt hatten, berichtete die Einsatzkräfte am Montag. Der Kuschelbär liegt nun zunächst einmal auf dem Polizeirevier. Woher er kommt, ist unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare