Griff zur falschen Waffe - Mann (23) erschießt Freund

Washington - Ein Versehen mit tödlichen Folgen: In den USA wollte ein 23-Jähriger seinen Freund mit einem harmlosen Softair-Gewehr wecken. Doch der Mann griff versehentlich zur falschen Waffe.

Ein 23-jähriger Amerikaner, der seinen Freund aus Spaß mit einem harmlosen Softair-Gewehr aus dem Bett scheuchen wollte, hat versehentlich zu einer tödlichen Waffe gegriffen. Mit dem 22-Kaliber-Gewehr schoss er seinem schlafenden 24-jährigen Kumpel in die Brust, berichteten US-Medien am Freitag.

Die beiden Männer hatten bei einem gemeinsamen Bekannten in Manchester (US-Bundesstaat Vermont) übernachtet. “Das Opfer ist sofort gestorben“, hieß es in dem Polizeibericht. Es habe alles auf einen tragischen Unfall hingedeutet. Gegen den Schützen, der unmittelbar nach der Tat verhaftet wurde, soll in den kommenden Tagen Anklage wegen Totschlags erhoben werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

ESA- und Nasa-Forscher wollen an harmlosem Asteroiden für den Ernstfall üben

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Mann drohen drei Jahre Haft in Dubai - der Grund dafür macht sprachlos

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

Krankenhaus-Attraktion: Supermann kommt zum Fensterputzen

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

UN-Generalsekretär fordert weltweite Abschaffung der Todesstrafe

Kommentare