Über eine halbe Tonne Kokain in Bananenfracht

Athen/Rhodos - Erfolg für die griechische Drogenfahndung: Ein Obsthändler auf der Ferieninsel Rhodos hatte in einer Fracht Bananen aus Kolumbien 280 Kilogramm Kokain.

Bei Ermittlungen in Athen fand die griechische Polizei im Lager des Importeurs weitere 240 Kilo, wie mehrere Medien am Mittwoch meldeten. Die Drogenfracht war ursprünglich in Italien gelöscht und dann per Lkw nach Griechenland transportiert worden.

Wegen der offensichtlichen Ahnungslosigkeit sowohl des Händlers auf Rhodos als auch des Importeurs geht die griechische Polizei von einer möglichen Verwechslung in Italien aus. Die Beamten fahnden nun nach den eigentlichen Empfängern der Fracht.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Nach Amokfahrt: Säugling erliegt seinen Verletzungen

Kommentare