Über eine halbe Tonne Kokain in Bananenfracht

Athen/Rhodos - Erfolg für die griechische Drogenfahndung: Ein Obsthändler auf der Ferieninsel Rhodos hatte in einer Fracht Bananen aus Kolumbien 280 Kilogramm Kokain.

Bei Ermittlungen in Athen fand die griechische Polizei im Lager des Importeurs weitere 240 Kilo, wie mehrere Medien am Mittwoch meldeten. Die Drogenfracht war ursprünglich in Italien gelöscht und dann per Lkw nach Griechenland transportiert worden.

Wegen der offensichtlichen Ahnungslosigkeit sowohl des Händlers auf Rhodos als auch des Importeurs geht die griechische Polizei von einer möglichen Verwechslung in Italien aus. Die Beamten fahnden nun nach den eigentlichen Empfängern der Fracht.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare