Griechenland:  Schleuserbande festgenommen

+
Ein großer Erfolg für die griechische Polizei.

Athen - Die griechische Polizei hat am Sonntag nahe der Hafenstadt Elefsina sechs mutmaßliche Menschenhändler festgenommen.

Gleichzeitig befreiten die Beamten zehn illegal nach Griechenland eingereiste Migranten aus Pakistan. Die Bande hielt diese Menschen in einem Container in einem verlassenen Lagerhaus fest. Ihre Familien sollten rund 11 000 Euro pro Kopf für die Reise von Pakistan nach Griechenland zahlen.

Bei den Schleusern handelte sich um drei Griechen zwei Iraker und einen Inder, berichtete das Staatsradio unter Berufung auf die Polizei weiter. Die sechs Festgenommenen sollen Mitglieder einer großen internationalen Schleuserbande sein, die Migranten mit Motorbooten aus dem östlichen Mittelmeer und der Türkei nach Griechenland und Italien bringt.

dpa

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare