Grieche erntet Marihuana auf der Autobahn

Saloniki - Ein 35-jähriger Grieche ist bei der Ernte seiner Marihuana-Pflanzen verhaftet worden. Er war selbst schuld: Seine Plantage war auf dem Mittelstreifen einer Autobahn.

Ausgerechnet auf dem grünen Mittelstreifen einer Autobahn hat ein Grieche Marihuana angepflanzt. Bei der Ernte am hellen Tage wurde der 35-Jährige jedoch verhaftet, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Demnach hatte der Mann auf der sechsspurigen Schnellstraße von Saloniki nach Athen insgesamt 42 Marihuana-Pflanzen kultiviert. Einige davon waren fast zwei Meter hoch gewachsen.

Im Haus des Festgenommen wurde nach Polizeiangaben auch schon getrocknetes Marihuana gefunden. Die ungewöhnliche Pflanzung wurde nahe der Stadt Katerini, rund 70 Kilometer südlich von Saloniki, angelegt.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Todesangst im Ferienflieger: Airbus sackt 6000 Meter ab

Kommentare