Greenpeace-Protest auf Kernkraftwerk

+
Etwa 17 Greenpeace-Aktivisten sitzen auf der Kuppel des Kernkraftwerkes Unterweser in Esensham.

Nordenham - Greenpeace-Aktivisten haben am frühen Montagmorgen eine Protestaktion gegen das Kernkraftwerk Unterweser in Niedersachsen begonnen.

Wie Greenpeace-Sprecherin Karoline Krenzien sagte, waren mehrere Aktivisten auf die Kuppel des Reaktors geklettert, um mit Fahne und Leuchtfeuer auf die Gefahren aufmerksam zu machen, die von dem Kraftwerk ausgehen. Die Umweltorganisation fordert die Stilllegung des Meilers Unterweser und weiterer sechs Atomkraftwerke in Deutschland. “Trotz des tödlichen Risikos, das von den älteren Atomkraftwerken wie Unterweser ausgeht, plant die CDU eine Laufzeitverlängerung für diese Meiler“, sagte Greenpeace-Atomexperte Heinz Smital. Die Gefährdung der Menschen würde von den Politikern zugunsten des Profits verheimlicht und verharmlost.

 dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Schiff vor den Philippinen gesunken - Passagiere trieben im Meer

Kommentare