Graue Nebelsuppe bestimmt hauptsächlich das Wetter

+
Ein Fahrradfahrer fährt durch den Niddapark in Frankfurt am Main.

Offenbach - Graue Nebelsuppe bestimmt das Wetter der nächsten Tage in vielen Teilen Deutschlands. Einstellige Tagestemperaturen und nachts leichten Frost sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) voraus.

Immerhin werde es trocken bleiben, sagte Meteorologe Lars Kirchhübel. Einen kleinen Lichtblick mit mehr Sonnenschein werde es zumindest im Norden am Mittwoch geben, während es im Süden noch trüb bleibt. Am Donnerstag steigen die Sonnenchancen auch im Süden.

Insgesamt ist der Winter bisher deutlich zu mild. Um 1,4 Grad weiche die Durchschnittstemperatur zwei Wochen vor dem Ende des meteorologischen Winters vom vieljährigen Mittelwert nach oben ab, sagte DWD-Sprecher Gerhard Lux. Nach der DWD-Statistik häufigen sich die milden Winter.

dpa

Mehr zum Thema:

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare