Attacke in Kolumbien

Granate in Nachtclub - Dutzende Verletzte

San Pedro - In einem Nachtclub in Kolumbien sind mindestens 36 Menschen durch die Explosion einer Granate verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Der Vorfall ereignete sich nach Polizeiangaben am Samstagabend in der Stadt San Pedro im Bundesstaat Valle del Cauca. Die Hintergründe seien noch unklar.

Möglicherweise habe die Granatenattacke dem Eigentümer des Clubs gegolten, erklärte die Polizei. Über Drohungen gegen ihn sei aber nichts bekannt. Geprüft werde auch, ob ein Streit rivalisierender Drogenhändler für die Explosion verantwortlich sei.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / Patrick Pleul

Das könnte Sie auch interessieren

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Mbappé schießt Frankreich ins Achtelfinale - 1:0 gegen Peru

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder von den Campingplätzen 7,8 und 9

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Grüner Wohnen

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 6

Hurricane Festival 2018: Bilder vom Campingplatz 6

Meistgelesene Artikel

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

SMS an Ex-Freund landet bei Fremdem: Dann ändert sich Jennies komplettes Leben

Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Frau steckt Kopf in Auspuff - mit fatalen Folgen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.