Sprengkörper lag unter der Erde

Weltkriegs-Granate neben AKW gefunden

Brüssel - Auf dem Gelände eines belgischen Atomkraftwerks ist am Mittwoch eine Granate aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Schon sehr lange lag die Bombe nahe des AKW unter der Erdoberfläche.

Sie sei von Experten sicher entfernt worden, erklärte eine Sprecherin des Versorgungsunternehmens Electrabel.

Gefunden wurde der fast hundert Jahre alte Sprengkörper den Angaben zufolge bei Entwässerungsarbeiten vor einem Verwaltungsgebäude. Dieses stehe außerhalb der mit einem Zaun abgrenzten Reaktor-Schutzzone.

Etwa 20 Mitarbeiter seien in Sicherheit gebracht worden, während Spezialisten die Granate abtransportierten. Die beiden laufenden Reaktoren der Atomanlage produzierten normal weiter, sagte die Sprecherin.

AP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Meistgelesene Artikel

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Auto rast in Menschenmenge: Viertes Opfer gestorben

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare