Golf von Alaska: 25.000 Liter Dieseltreibstoff ausgelaufen

+
25.000 Liter Dieseltreibstoff sind im Golf von Alaska ausgelaufen.

Anchorage - Bei einem Schiffsunfall sind knapp 25.000 Liter Dieseltreibstoff in den Golf von Alaska ausgelaufen.

Zu der Katastrophe kam es am 23. Dezember, als ein Schlepper auf ein Riff im Prinz-William-Sund aufgelaufen war, wie die Reederei Crowley Marine am Montag bekanntgab. Die Menge des ausgelaufenen Kraftstoffs sei anhand der Tankstände nach der Bergung des Schleppers ermittelt worden, hieß es in einer Erklärung.

Der “Pathfinder“ war auf das selbe Riff aufgelaufen, das vor 20 Jahren den Tanker “Exxon Valdez“ aufgeschlitzt hatte. Damals waren 41,6 Millionen Liter Rohöl ins Meer geflossen. Es war die bislang schwerste Ölkatastrophe in den USA.

AP

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Affe beim Sex mit Hirschkuh ertappt

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Intimrasur im Schaufenster: Sie nimmt Amts-Anordnung wörtlich

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Sturmfluten im Norden, Glätte im Süden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Kommentare