Go-Meisterspieler besiegt Google-Software

+
Der Südkoreaner Lee Sedol bei einer Pressekonferenz in Seoul. Foto: Kim Hee-Chul

Seoul (dpa) - Im viel beachteten Brettspiel-Duell zwischen Mensch und Computer hat die Google-Software AlphaGo die vierte Partie verloren.

Der südkoreanische Spitzenspieler Lee Sedol feierte am Sonntag in Seoul nach mehr als viereinhalb Stunden seinen ersten Sieg, nachdem er die Gesamtwertung bereits verloren geben musste.

AlphaGo führt in dem Fünf-Spiele-Match uneinholbar mit 3:1. Der Sieg der Software gegen einen der weltbesten Go-Spieler gilt als ein Riesenschritt in der Entwicklung selbstlernender Maschinen. Go galt wegen seiner vielen möglichen Spielzüge lange als zu komplex für Computer. Das Match läuft bis zum 15. März und wird auf der Google-Videoplattform YouTube gezeigt.

Livestream bei YouTube

Das könnte Sie auch interessieren

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

Lesefreude-Fest im Landpark Lauenbrück

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe

Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe

Meistgelesene Artikel

Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe

Bei Pinkpop-Festival: Lieferwagen rast in Menschengruppe

Mann belästigt Siebenjährige: Unfassbarer Vorfall in Drogeriemarkt 

Mann belästigt Siebenjährige: Unfassbarer Vorfall in Drogeriemarkt 

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Achterbahn-Unglück: Gondel dreht plötzlich um - Menschen stürzen zehn Meter tief

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Autofahrerin schlägt beim Einsteigen Alarm - Polizisten machen Schock-Fund in Motorraum

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.