Zwei Tage nach Entführung

Gestohlenes Affenbaby in australischen Zoo zurückgekehrt

Helensburgh - Ein vier Wochen altes Affenbaby ist knapp zwei Tage nach seiner Entführung aus einem australischen Zoo wiedergefunden worden.

Das Junge solle untersucht und dann so schnell wie möglich zu seiner Mutter zurückgebracht werden, teilte der Wildpark Symbio am Sonntag auf seiner Facebook-Seite mit. Diebe hatten das noch namenlose Zwergseidenäffchen zusammen mit seinem 10 Jahre alten Vater Gomez und seiner ein Jahr alten Schwester Sofia in der Nacht zu Samstag aus dem Zoo in der Stadt Helensburgh gestohlen. Von den beiden anderen Tieren fehlt noch jede Spur.

Nach einem Bericht des „Guardian“ hat die Polizei am Sonntag zwei verdächtige Männer festgenommen. Das Neugeborene fanden die Beamten im Auto der beiden. Nähere Informationen wurden zunächst nicht bekannt. Der Zoo hatte die Bevölkerung per Facebook um Mithilfe bei der Suche nach den Affen gebeten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Im WhatsApp-Chat mit Nils Petersen und Aleksandar Ignjovski

Bürojob: Wie sich langes Sitzen auf Ihren Körper auswirkt

Bürojob: Wie sich langes Sitzen auf Ihren Körper auswirkt

Cross-Lauf-Tag an der Grundschule Rotenburg

Cross-Lauf-Tag an der Grundschule Rotenburg

Kim Jong Un bezeichnet Trump als "dementen US-Greis"

Kim Jong Un bezeichnet Trump als "dementen US-Greis"

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

Bei Hochzeit und über 30 Grad: Pferd bricht vor Hochzeitskutsche zusammen

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Kommentare