Gestohlener Monet taucht in Polen auf

+
Die Polizei in Polen hat einen 41-jährigen Mann verhaftet.

Warschau - Die polnische Polizei hat ein vor zehn Jahren gestohlenes Gemälde des französischen Impressionisten Claude Monet wiedergefunden. Ein Tatverdächtiger wurde verhaftet.

Das Werk “Strand von Pourville“ wurde bei dem 41-Jährigen in der südpolnischen Stadt Olkusz (Ilkenau) entdeckt, wie die Polizei in Poznan (Posen) am Mittwoch mitteilte.

Das Bild wurde im September 2000 aus dem Nationalmuseum von Poznan entwendet. Der Dieb schnitt es aus dem Rahmen und ersetzte es mit einer Kopie. Der Wert des Originals wird auf rund eine Million Euro geschätzt.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Jeden Tag sterben 15 000 Kinder unter fünf

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare