Gestohlener Monet taucht in Polen auf

+
Die Polizei in Polen hat einen 41-jährigen Mann verhaftet.

Warschau - Die polnische Polizei hat ein vor zehn Jahren gestohlenes Gemälde des französischen Impressionisten Claude Monet wiedergefunden. Ein Tatverdächtiger wurde verhaftet.

Das Werk “Strand von Pourville“ wurde bei dem 41-Jährigen in der südpolnischen Stadt Olkusz (Ilkenau) entdeckt, wie die Polizei in Poznan (Posen) am Mittwoch mitteilte.

Das Bild wurde im September 2000 aus dem Nationalmuseum von Poznan entwendet. Der Dieb schnitt es aus dem Rahmen und ersetzte es mit einer Kopie. Der Wert des Originals wird auf rund eine Million Euro geschätzt.

ap

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Steuerfahnder heben illegale Tabakfabrik aus

Kommentare