Gestohlener Flick-Sarg: mutmaßlicher Dieb gefasst

+
Der Sarg mit dem 2006 gestorbenen Flick war vor einem Jahr aus einem Mausoleum im österreichischen Velden am Wörthersee gestohlen worden.

Bukarest - In Rumänien ist am Dienstag ein weiterer Mann gefasst worden, der am Diebstahl des Sargs von Milliardär Friedrich Karl Flick beteiligt gewesen sein soll.

Wie die rumänische Nachrichtenagentur Mediafax unter Berufung auf die Polizei berichtete, sei der 44-jährige Ungar am frühen Morgen im siebenbürgischen Dorf Turia gestellt worden. Am Montagabend habe die Polizei Informationen über den Aufenthaltsort des Verdächtigen erhalten, der mit internationalem Haftbefehl gesucht worden war.

Lesen Sie dazu auch:

Gestohlener Flick-Sarg wieder bei Familie

Flick-Sarg in Ungarn gefunden

Flick-Sarg wieder in Mausoleum beigesetzt

In Turia sei der Mann bei Freunden zu Besuch gewesen. “Er hatte keine Zeit zu fliehen, wir sind schnell in das Haus eingedrungen und bevor er die Augen geöffnet hat, hatte er schon die Handschellen an“, berichtete der Polizeikommissar Emil Ciurea. Der Sarg mit dem 2006 gestorbenen Flick war vor einem Jahr aus einem Mausoleum im österreichischen Velden am Wörthersee gestohlen worden. Vor kurzem hatte die Polizei den Sarg in Ungarn sichergestellt. Auch in Ungarn hatte es in diesem Zusammenhang Verhaftungen gegeben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Experten angespannt: Asteroid raste auf Erde zu - und verfehlte sie nur knapp

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Pechvogel-Frau landet einen viralen Hit mit dem Versuch, ihr Handy zu retten

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Zu Fuß von Hamburg nach Shanghai: Extremsportler bricht sich beide Füße

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Gericht: Strafbefehle müssen in Sprache des Empfängers übersetzt werden

Kommentare