Waschbecken verstopft

Gestank in der Kabine: Flugzeug muss umkehren

Sydney - Ein Passagier-Jet musste seinen Flug nach Sydney abbrechen. Der Grund laut Fluggesellschaft: zwei Waschbecken waren verstopft. Passagiere berichten jedoch von unerträglichem Gestank in der Kabine.

Gestank in der Kabine und verstopfte Waschbecken: Eine Maschine der Fluggesellschaft Virgin Australia hat ihren Flug nach Sydney abbrechen und nach Los Angeles zurückkehren müssen. Die Gesellschaft widersprach am Dienstag jedoch den Angaben eines Passagiers, wonach verstopfte Flugzeugtoiletten übergelaufen seien. Die Toiletten verfügten über ein "komplett separates Drainagesystem", erklärte Virgin Airlines laut einem Bericht der Zeitung "The Sydney Morning Herald".

Es habe ein Problem mit zwei verstopften Waschbecken an Bord gegeben, hieß es in der Erklärung. Der Kapitän von Flug VA2 habe sich entsprechend der Standardvorschriften zur Umkehr entschlossen. Die Sicherheit der Passagiere sei zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen.

Der Passagier hatte einem neuseeländischen Rundfunksender dagegen gesagt, menschliche Ausscheidungen seien bis in den Kabinengang geflossen. Es habe "unerträglich" gestunken. Die Maschine sollte von Sydney nach Christchurch in Neuseeland weiterfliegen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Weg damit! Diese sechs Dinge sorgen in der Wohnung für miese Laune

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werbung für Abtreibung: Ein Urteil heizt alte Debatten an

Werder-Abschlusstraining

Werder-Abschlusstraining

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln

Meistgelesene Artikel

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

Das halbe Gesicht dieser Frau verbrennt über Nacht - sie hat einen schlimmen Verdacht

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

TV-Reporter schreibt unheimliche Nachricht und verschwindet dann im Dschungel

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Einer der gefürchtetsten Paten: Ehemaliger Mafia-Boss Toto Riina gestorben

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Charles Manson ist tot: Mörder, Sektenführer und perverse Pop-Ikone

Kommentare