Geständnis: Huren mit Armbrust getötet

Udine - Ein Mann, den die Polizei einen Tag lang jagte, hat gestanden, zwei Prostituierte mit einer Armbrust ermordet zu haben. Er führte die Beamten zu den Leichen und der Waffe.

Mit einer Armbrust hat ein 35-jähriger Mann in der Nähe der norditalienischen Stadt Udine zwei Prostituierte ermordet. Der nach einer eintägigen Verfolgungsjagd von der Polizei gefasste Täter gestand, eine 24-jährige Rumänin und eine vier Jahr ältere Italienerin in einem abgelegenen Landhaus mit dieser Waffe erschossen zu haben.

Wie italienische Medien am Dienstag berichteten, führte der bereits wegen Totschlags verurteilte Mann die Ermittler zu dem Kiesbett des Flusses Torre, in dem er die Leichen verscharrt hatte. “Ich bin es gewesen, dort habe ich sie vergraben“, gab der Täter zu Protokoll. Die Polizei folgte seinen Angaben und fand die Tatwaffe in der Nähe des Flusses in einem Feld. Sie verdächtigte den Mann seit längerem. Über sein Motiv wurde zunächst nichts bekannt.

dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Nach jahrelangem Missbrauch: 23-Jährige schneidet Prediger Penis ab

Feuer auf Fähre in Indonesien - Mindestens fünf Tote

Feuer auf Fähre in Indonesien - Mindestens fünf Tote

Kommentare