Georgierin mit 130 Jahren ältester Mensch der Welt

+
Antisa Chwitschawa ist mit 130 Jahren vermutlich der älteste Mensch der Welt.

Tiflis - Die Georgierin Antisa Chwitschawa ist mit einem Alter von 130 Jahren angeblich der älteste Mensch der Welt. Dokumente aus Sowjet-Zeiten belegen ihr Geburtstdatum.

Sie sei am 8. Juli 1880 geboren, erklärte ein Sprecher des nationalen Melderegisters am Donnerstag. Die frühere Teepflückerin sei schon 1965 mit 85 Jahren in Rente gegangen und lebe in einem abgelegenen Bergdorf.

An ihrem Geburtstag besuchten sie den Angaben zufolge Beamte in ihrem Dorf Satschire und präsentierten zwei Dokumente aus Sowjetzeiten, die ihr Geburtsdatum belegen sollen. Ihre Geburtsurkunde sei verloren gegangen. Würden diese Angaben bestätigt, wäre Chwitschawa nicht nur der älteste lebende Mensch, sondern hätte auch das höchste jemals dokumentierte Alter erreicht.

Bisher galt die Französin Eugénie Blanchard aus Saint Barthélemy mit 114 Jahren als ältester lebender Mensch. Ihre Landsmännin, die 1997 verstorbene Jeanne Calment, hält mit 122 Lebensjahren den Rekord für das höchste jemals erreichte Alter. Bisher wurden Chwitschawas Fall noch von keiner unabhängigen Stelle überprüft.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Worauf freut ihr euch am meisten auf dem Freimarkt?

Meistgelesene Artikel

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Norwegische Polizei gleicht Madsens DNA mit alten Fällen ab

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Japan: Mann begeht Suizid wegen Überarbeitung

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Chance genutzt: Häftlinge flüchten bei Mittagessen mit dem Papst

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Frauen dürfen nach Schönheits-OP nicht ausreisen: Keine Ähnlichkeit mit Passbild mehr

Kommentare