Geisterstadt in Lettland zu verkaufen

Skrunda - In Lettland kommt eine seit dem Abzug der sowjetischen Streitkräfte leerstehende Ortschaft unter den Hammer. Seit zwölf Jahren lebt dort niemand mehr.

Das Mindestgebot für die Stadt mit der früheren Bezeichnung Skrunda-1 lag am Freitag bei umgerechnet 220.000 Euro, was in etwa dem Preis für eine Vier-Zimmer-Wohnung in der Hauptstadt Riga entspricht.

Skrunda-1 besteht aus 70 überwiegend baufälligen Gebäuden, darunter Mehrfamilienhäuser, eine Schule, ein Hotel und ein Krankenhaus. Die Siedlung entstand einst um einen Radarstützpunkt herum, der Teil des militärischen Frühwarnsystems der damaligen Sowjetunion war. Skrunda-1 wurde vor zwölf Jahren kurz nach dem Abzug der russischen Soldaten stillgelegt.

DAPD

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Blutbad von Las Vegas: Endlich gibt es eine gute Nachricht

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Mann macht unheimliches Video auf Flucht vor verheerenden Bränden in Kalifornien

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Albtraum-Unfall: Rentner stürzen von Tiroler Pass-Straße in felsige Tiefe

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Weitere Häuser in Kalifornien gehen in Flammen auf - schon 38 Tote

Kommentare