Geiselnahme in französischem Supermarkt

Paris - Bewaffnete Täter haben am Mittwoch einen Supermarkt in Frankreich überfallen und sollen mehrere Menschen als Geiseln genommen haben.

Nach dem Überfall auf einen Supermarkt in einem Pariser Vorort haben drei bewaffnete Täter weiter vier Menschen in ihrer Gewalt. Zwei weitere Geiseln seien mittlerweile frei gekommen, berichtete der Sender Europe 1 am Mittwoch. 

Zwei Frauen wurden am Vormittag freigelassen, wie die Polizei mitteilte. Die drei schwarz gekleideten Männer drangen ersten Erkenntnissen zufolge gegen 08.00 Uhr in das Geschäft in Sevran nordöstlich von Paris ein. Nachdem ein Alarm ausgelöst worden war, verschanzten sie sich mit zwei männlichen und vier weiblichen Angestellten im Innern des Supermarktes. Die Polizei umstellte das Gebäude, und ein Spezialkommando versuchte, mit den Geiselnehmern zu verhandeln.

Angeblich handelt es sich um einen Supermarkt der Kette Lidl.

Die Polizei habe das Viertel abgesperrt. Es sei auch ein Hubschrauber im Einsatz, berichtete die Zeitung “Metro“ am Mittwoch online.

ap/dpa/mol

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Erschossener Elefant fällt um - und tötet Jäger

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Kinderwunsch? Arzt half wohl mit seinem Sperma

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Drama in den Alpen: Erdrutsch schließt 17 Menschen in Schlucht ein

Kommentare