17 Tote und 40 Vermisste

Gebäude eingestürzt: Frau nach 39 Stunden gerettet

+
In Indien ist ein elfstöckiger Rohbau eingestürzt. Eine Frau konnte 39 Stunden danach gerettet werden.

Neu Delhi - Während heftiger Regenfälle stürzte in Indien ein elfstöckiger Rohbau ein. 39 Stunden danach wurde eine 35 Jahre alte Frau aus den Trümmern geborgen.

Eine Frau ist 39 Stunden nach dem Einsturz eines Gebäudes im südindischen Chennai lebend aus den Trümmern geborgen worden. Wie der indische Nachrichtensender NDTV berichtete, wurde die 35-Jährige aus Andhra Pradesh am frühen Montagmorgen unter tonnenschweren Betonplatten entdeckt. Der elfstöckige Rohbau war am Samstag während heftiger Regenfälle zusammengestürzt. 17 Leichen seien gefunden worden, etwa 40 Menschen würden noch vermisst, berichtete NDTV unter Berufung auf Polizeiquellen. Fünf für den Bau verantwortliche Menschen wurden demnach festgenommen, weil sie mutmaßlich nicht alle Sicherheitsstandards einhielten.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Zehnter Herbst- und Schweinemarkt in Brinkum

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Spanien spitzen sich zu: Zahl der Todesopfer steigt - Flugverkehr betroffen

Unwetter in Spanien spitzen sich zu: Zahl der Todesopfer steigt - Flugverkehr betroffen

„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin

„In Wolke geraten“? Eurowings-Maschine landet mit mehreren Verletzten in Berlin

Berührende Todesanzeige nach Hubschrauber-Unglück - Familie Inselkammer nimmt Abschied

Berührende Todesanzeige nach Hubschrauber-Unglück - Familie Inselkammer nimmt Abschied

Nach der Grauens-Tat in El Paso: Dem mutmaßlichen Schützen droht nun die Todesstrafe

Nach der Grauens-Tat in El Paso: Dem mutmaßlichen Schützen droht nun die Todesstrafe

Kommentare