YouTube-Megahit

Psy: So viel hat der "Gangnam Style" eingebracht

+
Über eine Milliarde Mal wurde Psys "Gangnam Style" auf YouTube gesehen.

New York - Der Song „Gangnam Style“ hat sich als wahre Goldgrube erwiesen. Nicht nur für den südkoreanischen Rapper Psy - sondern auch für Googles Videoplattform YouTube.

Gut 50 Milliarden Dollar Umsatz - diese Rekordzahl im Jahresumsatz 2012 präsentierte Google unlängst stolz. Besonders ein Künstler hat sich daran mit einigen Millionen beteiligt:

„'Gangnam-Style'" hat mehr als acht Millionen Dollar an Werbeeinnahmen eingespielt“, verriet Google-Manager Nikesh Arora am Dienstag. Das sind umgerechnet gut 6 Millionen Euro.

„Gangnam Style“ ist das erste YouTube-Video, das mehr als eine Milliarde Mal gesehen wurde. Aktuell steht der Zähler bei gut 1,2 Milliarden Aufrufen. Google verdient daran durch die Werbeanzeigen auf seinem Videoportal und gibt einen Teil der Einnahmen an den Interpreten weiter.

YouTube-Megahit: So sieht der "Gangnam Style" aus

YouTube-Megahit: So sieht der "Gangnam Style" aus

Mit der Nennung der Summe gewährte Google einen seltenen Einblick in die Details seines Geschäfts. Insgesamt konnte der Internetkonzern im vergangenen Jahr einen Gewinn von unterm Strich 10,7 Milliarden Dollar einstreichen. Das meiste Geld liefern die bezahlten Textanzeigen der Internet-Suchmaschine.

dpa/mm

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Deutscher Segler im Atlantik tot aufgefunden

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Pilotenfehler soll zu Absturz geführt haben

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte

Kommentare