Gänse als "Wachhunde" im Gefängnis eingesetzt

Sao Paulo - Ein ungewöhnliches Alarmsystem hat ein überfülltes Gefängnis eingeführt: Zwei Gänse sollen das Wachpersonal auf Ausbrecher und Gewalt zwischen rivalisierenden Banden aufmerksam machen.

Die Tiere machten eine Menge Lärm, wenn sie “ungewöhnliche Bewegungen“ bemerkten, begründete ein Mitarbeiter eines überfüllten Gefängnises im Nordosten Brasiliens den Einsatz der schnatternden Alarmierer gegenüber der Website “G1“. In dem auf 153 Insassen ausgelegten Gefängnis Sobral sitzen derzeit 255 Häftlinge ein.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Achtung: So erkennen Sie sofort einen Herzinfarkt

Achtung: So erkennen Sie sofort einen Herzinfarkt

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Prozess gegen Steudtner beginnt in Istanbul

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Zweijährige in Hamburg getötet - Vater auf der Flucht

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Der Montag auf dem Bremer Freimarkt

Meistgelesene Artikel

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Mann entdeckt Foto eines Obdachlosen und kann nicht glauben, wen er da sieht

Mann entdeckt Foto eines Obdachlosen und kann nicht glauben, wen er da sieht

Mindestens 17 Tote bei Bootsunglück im Südsudan

Mindestens 17 Tote bei Bootsunglück im Südsudan

Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten

Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten

Kommentare