Futter zu teuer: Hühner verhungert

Straßburg - Grausamer Geiz: Weil ihm das Futter zu teuer war, ließ ein 43 Jahre alter Züchter aus dem Elsass seine 35 000 Hühner einfach verhungern

Das Landgericht in Straßburg hat einen 43 Jahre alten Hühnerzüchter am Dienstag wegen Tierquälerei zu neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. 35 000 Legehennen waren in seinem industriellen Zuchtbetrieb in Kingersheim bei Mülhausen verendet, weil sie wochenlang weder Wasser noch Futter bekommen hatten.

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Der Mann hatte angegeben, dass sein Futterlieferant die Preise erhöht habe. Seinen Beruf darf er nun fünf Jahre lang nicht ausüben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Großmutter und Polizisten getötet: 25-Jähriger vor Gericht

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Verheerende Waldbrände in Portugal - mehr als 30 Tote

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Ex-Hurrikan „Ophelia“: Drei Todesopfer - Sturm zieht weiter nach Schottland

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Menschenfressender Tiger in Indien getötet

Kommentare