Polizei fand auch Drogen und Waffen

Mann versteckte Millionen in Eimern auf dem Speicher

Miami - Da staunten die Beamten nicht schlecht: In einem Wohnhaus fanden sie 24 Eimer mit Geld - insgesamt sind es Millionen von Dollar. 

Millionen Dollar in Eimern auf dem Dachboden, Drogen und eine Pistole hat die Polizei im US-Bundesstaat Florida sichergestellt. Nach einem Bericht des Senders CNN fanden die Polizisten am Mittwoch (Ortszeit) zwischen 10 und 20 Millionen Dollar (9 bis 18 Millionen Euro) bei der Durchsuchung eines Wohnhauses und eines Geschäftsgebäudes in der Nähe von Miami. 

Der Großteil des Geldes war demnach in 24 Eimern verpackt hinter einer Wand auf dem Dachboden des Wohnhauses eingemauert. Zudem wurden anabole Steroide und eine geladene halbautomatische Faustfeuerwaffe vom Typ TEC-9 sichergestellt.

Die Beamten nahmen einen 44-Jährigen und seine 32-jährige Schwester fest. Bei der Durchsuchung eines dem Bruder gehörenden Geschäfts für Gartengeräte fand die Polizei weitere 180 000 Dollar (162 124 Euro) sowie zwei Sorten Marihuana mit der Bezeichnung „Super Skunk“ und „Tschernobyl“.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Verden verleiht 59 goldene Ehrenamtskarten

Verden verleiht 59 goldene Ehrenamtskarten

Wenn sich die weißen Gassen leeren: Santorin im Oktober

Wenn sich die weißen Gassen leeren: Santorin im Oktober

Verstörter Mais und die Geheimnisse des Universums

Verstörter Mais und die Geheimnisse des Universums

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster

Meistgelesene Artikel

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

17-Jährige geht feiern, lässt ihr Baby eine Woche lang allein - es verhungert

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Chihuahua frisst schlafendem Besitzer zwei Zehen ab

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Nach Erdbeben in Mexiko: „Frida“-Wunder bleibt aus

Kommentare